Wie lange kann man eine Jeans tragen, ohne sie zu waschen?

jeans

Josh Le, Student der Humanökologie, trug seine Jeans genau 15 Monate und eine Woche lang. Schuld daran ist seine Professorin Rachel McQueen: Die Textilforscherin an der Universität von Alberta (Kanada) beschäftigt sich mit der Bakterienentwicklung in Textilien und wollte mit dem kleinen Spaßexperiment erfahren, ob sehr seltenes Waschen von Kleidung gesundheitsschädlich werden kann.

Kann es nicht! Als McQueen nach Ende der Tragephase ihre Messungen machte, fand sie in Les Hose zwar jede Menge Bakterien: rund 10.000 Erreger im Schrittbereich, und je 2000 in der Rück- und Vorderseite. „Doch da es sich dabei um ganz normale Hautbakterien wie Corynebakterien, Staphylokokken und Mikrokokken handelte, stellten sie keine Bedrohung dar“, sagt McQueen. Eigentlich habe sie erwartet, im unteren Schritt Brisantes zu finden, wie beispielsweise E. Coli Bakterien. Doch davon sei nichts zu sehen gewesen.

Zweite Überraschung: Eine weitere Jeans, die Josh Le nur zwei Wochen lang trug ohne sie zu waschen, enthielt genau dieselbe Menge an Bakterien. Es macht also keinen Unterschied, ob man eine Jeans alle zwei Wochen oder nur einmal im Jahr wäscht! Der Umwelt und der Passform käme letzteres allemal zugute.

Dennoch gibt Josh Le zu: „Da ich die Hose an fünf Tagen pro Woche trug, war ihr Geruch hin und wieder ein Problem.“ Besonders im Kalifornien-Urlaub sei ihm eine unappetitliche Wolke entgegen geschlagen, als er den Koffer öffnete. Er habe die Hose dann, zusätzlich zum dreimaligen Lüften pro Woche, ein paar Stunden ins Gefrierfach gelegt. Den Beschluss, sie nach 15 Monaten abzulegen, fällte er allerdings nicht wegen des Aromas. „Der Stoff war einfach zu dünn geworden. Man konnte an manchen Stellen fast schon durchgucken.“

Foto: Jörg Brinckheger  / pixelio.de

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.