Warum überlegst du so lange?

zweifel
Wer zweifelt, trifft nicht immer die beste Wahl – aber doch öfter, als man denkt. Obwohl Gegrübel hinderlich erscheint (99,9 Prozent seiner Arbeit erledigt das Gehirn unbewusst, Intuition steuert die besten Entscheidungen), sollten Zweifel eigentlich zum festen Denkprogramm in schwierigen Lagen gehören. Vor allem dann, wenn die Erfahrung fehlt, negative Erlebnisse uns beeinflussen oder unsere Entscheidung komplexe Folgen hat.

„In unserer Wissensgesellschaft werden Zweifel oft als Gefahr empfunden“, sagt der Philosophiehistoriker Andreas Urs Sommer, „dabei ermöglichen sie neue Einblicke, öffnen den Horizont und schulen die Urteilskraft.“ Eben diese Effekte sind notwendig, wenn unsere Intuition – also das limbische System unseres Gehirns – nur über mangelhaftes Basiswissen verfügt. Ein Neuling an der Börse tut etwa gut daran, eine Order noch einmal gründlich nach Sachinfos abzuwägen, statt nach „untrüglichem Gespür“ zu handeln. Ebenso sollte auch ein Personalchef, der an der Eliteuni abgelehnt wurde, seine Bewerberauswahl gut überdenken. Denn Gefühle sind sozusagen die Kurzschrift des Erfahrungsabgleichs im Hirn, und haben wir zu einer Sache Negatives gespeichert, kann das zu Fehleinschätzungen führen.

Besonders vertrackt ist es für Menschen aber, die Spätfolgen ihrer Entscheidungen abzuwägen. Das zeigt das „Moroland-Szenario“, das seit mehr als 30 Jahren an der Universität Bamberg läuft: Manager, Unternehmensberater und Studenten versagen hier regelmäßig in einer Computersimulation, bei der es gilt, einem afrikanischen Hirtenvolk zu helfen. Anfangs geht es den Nomaden durch die Maßnahmen der Probanden gut, doch auf lange Sicht gewinnen immer Überbevölkerung und Hunger. Entfernte, komplexe Risiken sind für uns eine unglaublich harte Nuss, weil sie erstens zu abstrakt sind und sich zweitens nicht durch das Gefühls-Steno im limbischen System verkürzen lassen. Die einzige Methode, um in solchen Fällen doch richtig zu entscheiden ist: eine zusätzliche Runde Zweifel.

 

Foto: S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.