Macht Testosteron ehrlich?

testosteron

Aggressiv, konkurrenzbewusst, risikofreudig und sexbesessen – so werden Männer unter dem Einfluss von Testosteron. Was bisher keiner wusste ist, dass das Männlichkeitshormon auch ehrlich macht. „Offenbar steigert es den Stolz und das Bedürfnis, ein positives Selbstbild zu entwickeln“, sagt Armin Falk, Professor für empirische Wirtschaftsforschung an der Universität Bonn.

Falk und Kollegen hatten 91 Männer vor ein einfaches Würfelspiel gesetzt: Je höher die gewürfelte Zahl, desto mehr Geld gab es zu gewinnen. Da jeder für sich alleine in einer Kabine spielte, und auch nicht von Kameras überwacht war, konnten die Teilnehmer bei der Angabe ihrer Augenzahl schummeln. Die 46 Männer, die sich am Vortag mit Testosterongel eingerieben hatten, logen dabei deutlich weniger. Das erkannten die Forscher daran, dass ihre Würfelergebnisse mit den mathematischen Statistiken für Sechserwürfel übereinstimmten. In Wurfreihen mit normalen, sechsseitigen Würfeln fällt jede Zahl ungefähr gleich häufig, und so war es auch bei den Testosteronkerlen. Bei den Männern jedoch, die am Vortag nur ein Placebogel erhalten hatten, fielen ungewöhnlich viele Fünfer und Sechser – ein Zeichen dafür, dass geschwindelt wurde.

„Die Ergebnisse zeigen, dass Testosteron nicht immer zu antisozialem Verhalten führen muss“, freut sich Armin Falk über die ehrlichen Männer. (win)

Foto: Uli Stoll Outdoor-Fotografie info@parknplay.de  / pixelio.de

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.