Dirty Money – Ist schmutziges Geld weniger wert?

dirty-money

Bargeld lacht und 50 Euro sind 50 Euro. Aber nur objektiv! Aus psychologischer Sicht sieht der Wert des Geldes anders aus, verkünden US-Forscher jetzt. Ergaunerte Scheine sind für die meisten Menschen nicht nur wenig erstrebenswert, sie besitzen auch eine geringere, subjektive Kaufkraft.
Soziologen und Psychologen der Universität Berkeley schließen das aus einem Experiment, das sie mit 59 Studenten führten. Die Teilnehmer sollten am Preisausschreiben eines Lebensmittelgeschäfts teilnehmen. 50 Dollar gab es zu gewinnen. Dabei wurde der einen Hälfte gesagt, das Spiel würde von kleinen Händlern veranstaltet, der anderen, sie spiele mit dem Walmart-Konzern. Dieser würde, nebenbei bemerkt, gegen das Arbeitsrecht verstoßen um sich zu bereichern. Die Walmart-Spieler verloren beim Ausfüllen der Lose schneller die Geduld und gaben weniger ab – sie hatten keine Lust auf den Preis. Auch im zweiten Test lagen sie unter der „ehrlichen“-Gruppe: Als sie schätzen sollten, wie viel sie von 50 Dollar kaufen könnten, erträumten sie sich viel weniger Milch, Brot, Cola und Schokoriegel. „Das zeigt“, so Studienleiterin Jennifer Stellar, „dass Moral ein wichtiger Faktor bei Geldentscheidungen ist. Wenn Geld mit schmutzigen Praktiken in Verbindung steht, sinkt sein Wert.“
Warum das so ist, prüften die Forscher mit einem dritten Test: Sie ließen 140 neue Probanden gegen Geld Fragebögen ausfüllen und boten Ihnen an, durch das Ausfüllen von Zusatzbögen noch mehr verdienen zu können. Das Zusatzgeld stamme allerdings von Walmart, einem Konzern, der gegen das Arbeitsrecht verstößt… Wie erwartet wurde das Plusangebot nur zögerlich angenommen. Außer, die Probanden wurden vorher aufgefordert, alle guten Taten ihres Lebens Revue passieren zu lassen. Derart auf moralisch festen Boden gestellt, fanden sie das schmutzige Taschengeld sympathischer und sagten häufiger Ja dazu. Stellar und ihr Team folgern daraus, dass Menschen Angst haben, Dirty Money könne die eigene, reine Moral verderben. (win)

 

Foto: FotoHiero  / pixelio.de

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.